Goldglanzfiguren auf KaseinfarbenGoldglanzfiguren auf Kaseinfarben

Vorbereitung

Um eine Bordüren an die Wand zu bekommen, benötigen Sie folgende Arbeitsmittel:

  • eine Schablone
  • einen Stupf-/Schablonierpinsel (oder Schwamm)
  • Farbe
  • einen Lappen
  • etwas Klebeband

Die Schablone könnten Sie selbst schneiden oder fertige kaufen. Kunden der unmittelbaren Umgebung können aber auch bei uns aus einem Sortiment von über 50 Motiven eine Schablone ausleihen.

Kaseinfarbenmuster auf TadelaktKaseinfarbenmuster auf Tadelakt

Schablonieren

Zuerst wird die Schablone vorsichtig an einer gedachten oder markierten Linie mittels kleiner Klebebandstreifen dreiseitig an die Wand geheftet.
Nun legen Sie ein mehrfach gefaltetes Tuch zurecht. Der Stupfpinsel wird wiederholt in die bereits fertige Farbe (siehe unten) mit den Spitzen eingetaucht und anschließend im Tuch leicht ausgedrückt. Auf diese Weise entsteht ein kleiner Farbenvorrat für feine Korrekturen oder Wiederholungen. Außerdem korrigieren Sie die Farbmenge. Zuviel Farbe im Pinsel läuft schneller hinter die Schablone. Wenn Sie beim Schablonieren nicht recht vorrankommen, könnte die Farbe etwas zu dick sein. Dann ergänzen Sie bitte in kleinsten Schritten die Farbe mit Wasser. Zu flüssige Farbe läuft ebenfalls schneller hinter die Schablone und verhindert gute Konturen der Motive.

Unsere Empfehlung lautet: Schablonieren Sie so "trocken" wie es geht. Natürlich werden Sie manche Stelle zweimal betupfen. Mit etwas Geduld werden Sie trotzdem Ihre Freude haben.

Nachdem die Farbe etwas getrocknet ist, rücken Sie die Schablone etwas weiter. Dabei wird das erste Motiv der Schablone auf das letzte bereits getupfte Motiv gehalten und die Befestigung mittels Klebebandstreifen kann wieder erfolgen. Sie tupfen nun die nächsten Motive. Die Bordüre wächst nun allmählich weiter.

Perlglanzmuster auf TadelaktPerlglanzmuster auf Tadelakt

Farbe ansetzen

Sie benötigen für eine normale Bordüre (z.B. 10 cm hoher Mäander oder Eierstab) in einem 20 m² großen Zimmer etwa 15 g KaseinBinder von streichgut oder Wandlasurbindemittel von Kreidezeit und ungefähr 15-30 g Pigment. Rühren Sie bitte das Bindemittel in 100 -150 ml kaltem Wasser an und lassen dieses 30 Minuten stehen. Anschließend rühren Sie einen Teil der Pigmente unter. Nach dem Trocknen der Aufstrichprobe entscheiden Sie, ob eine weitere Zugabe von Pigmenten für Sie wünschenswert ist.

Haben Sie Ihren Farbton gefunden, können Sie mit dem Schablonieren beginnen. Viel Spaß und eine ruhige Hand wünschen wir Ihnen.

zu unseren Produkten