Trockenbau

"Sauerkrautplatten" - neu

Bei dieser nicht unumstrittenen Bauweise bevorzugen wir die ökologischsten Varianten - nämlich die, die überwiegend mineralische Anteile mit pflanzlichen zu verbinden wissen. Bei der Lehmbauplatte ist es der durch Sand abgemagerte Lehm mit Schilf. Bei der Heraklithplatte(Sauerkrautplatte) wird Mangensit, einem Kalk ähnlichen Mineral, mit Holzfasern verbunden.

Beide Platten haben ein sehr gutes Verhalten im Umgang mit der Luftfeuchte. Der Wasserspeicher ist natürlich bei der Lehmbauplatte größer. Dafür ist die Heraklithplatte vielseitiger einsetzbar. Sie akzeptiert einen Lehmputz genauso unproblematisch, wie Kalk- oder Kalkgipsputze.

Heraklith M
Putzträgerplatte

Knauf Insulation GmbH

Diese Holzwolleleichtbau-Putzträgerplatte ist nicht zementös- sondern magnesitgebunden. Magnesit ist ein magnesiumhaltiges Mineral, welches dem Kalk ähnlich mit Kohlenstoff gebunden eine hohe Festigkeit erlangt und äußerst Temperatur beständig ist.

weitere Informationen

Heraklith BM
Holzrahmenbauplatte

Knauf Insulation GmbH

Diese Holzrahmenbauplatte ist nicht zementös- sondern magnesitgebunden. Magnesit ist ein Magnesium haltiges Mineral, welches dem Kalk ähnlich mit Kohlenstoff gebunden eine hohe Festigkeit erlangt und äußerst Temperatur beständig ist.

weitere Informationen

Kokosfaserstreifen

ab 1,20 €

Kokosfaserstreifen

WoodLine S.a.r.L.

Soll die Massivholzdiele auf Estrichböden verlegt und eine Trittschallübertragung verhindert werden, müssen die Lagerhölzer auf der Unterseite mit Dämmstreifen gedämmt werden.

weitere Informationen

Kokosfaserplatten
17/14 mm x 80 x 120 cm

WoodLine S.a.r.L.

Soll die Massivholzdiele auf Estrichböden verlegt und eine Trittschallübertragung verhindert werden, kann der Boden auch vollflächig mit Kokosfaserdämmung belegt werden. Oder man schneidet sich die passenden Streifen aus der Matte. Die Kokosfasern sind sehr stabil und lange haltbar und entspannen sich bestens nach der Gewichtsentlastung.

weitere Informationen